Jahr: 2008

Autostart verzögern

Kennen Sie das? Nach dem Booten des Rechners starten verschiedene Programme, aber ein Programm bleibt hin und wieder hängen, entweder weil es bei seinem frühen Start irgendeine Datei nicht findet oder weil es von dem gleichzeitig startenden Anti-Virusprogramm kurzzeitig blockiert wird. Hilfreich wäre eine Verzögerung des Programmstarts. Aber wie macht man das am einfachsten? Ich …

OPHTHALMOSTAR-Demo auf Ihrem Bildschirm

Mit geeigneter Software ist es möglich, OPHTHALMOSTAR online auf Ihrem Bildschirm zu präsentieren. Über eine gleichzeitig bestehende Telefonverbindung kann miteinander gesprochen werden. So ist eine individuelle Demonstration durch den Entwickler machbar – unabhängig von der räumlichen Entfernung. Die Remote-Desktop-Sitzung wird durch eine spezielle Software vermittelt. Das Programm startet ohne Installation. Nach Austausch des Zugangscodes per …

Windows auffrischen

Für das MEDISTAR-September-Update wird es erforderlich sein, das auf allen Praxisrechnern mit dem Betriebssystem Windows XP mindestens das ServicePack 2 von Microsoft installiert wird. Rechner die mit dem Internet verbunden sind, sollten bekanntermaßen ständig mit aktuellen Updates versorgt werden. Vor einigen Wochen ist bereits das ServicePack 3 für Windows XP erschienen. Das Betriebssystem von Computern, …

DocPortal

DocPortal ist ein Informationstool, dass mit der Zielsetzung entwickelt wird, dem Arzt während seiner Arbeit relevante, kontextbezogene Informationen anzubieten („die richtige Information, am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt“). Das Programm wird von der GTI AG erstellt, einem Tochterunternehmen der CompuGROUP mit Sitz in Koblenz. Seit Anfang 2007 wurde die Software allen Arztinformationssystemen der CompuGROUP hinzugefügt. …

Kennzeichnung von Arzt-Patientenkontakten

Durch den Wegfall der Konsultationspauschale im EBM 2008 ergibt sich nicht mehr automatisch, dass jede Konsultation durch eine Leistungsziffer abgebildet wird. Für die Abrechnung bestimmter Leistungsziffern ist aber eine Mindestzahl von Arzt-Patienten-Kontakten erforderlich. Die in MEDISTAR eingebaute Regelprüfung sucht hierzu nach Leistungsziffern. Wenn diese nicht existieren, erscheint eine Fehlermeldung. Daher ist eine Dokumentation durch eine …

Robocopy-Schalter

RobocopyMonitor ist das am häufigsten von der OPHTHALMOSTAR-Webseite herutergeladene Freeware-Programm. Für alle Robocopy-Freunde ist sicherlich diese Zusammenstellung der wichtigsten Schalter nützlich. Schalter Funktion /A nur Dateien kopieren, bei denen das Archiv-Bit gesetzt ist /COPY:<FLAGS> nur ausgewählte Datei-Informationen kopieren (Standard: /COPY:DAT) D: Datei-Inhalt | S: NTFS-ACL (Zugriffschutz) A: Attribute | O: Besitzer T: Zeitstempel | U: …

MEDISTAR auf USB-Stick sichern

Die wichtigsten MEDISTAR-Dateien lassen sich schnell und einfach auf einem USB-Stick speichern. Die nachfolgend beschriebene Batchdatei erledigt diese Arbeit. Sie zeichnet sich durch folgende Besonderheiten aus. Bevor der Kopiervorgang startet, erfolgt eine Prüfung, ob alle MEDISTAR-Tasks geschlossen sind. Um diese Information zu erhalten, versucht das Programm eine Datenbankdatei zu kopieren. Wenn ein Task geöffnet ist, …

Diagnosen mit zusätzlichen Informationen anreichern

Der Umgang mit Praxissoftware verleitet dazu, möglichst einfache Diagnosen zu verwenden. Schließlich möchte man nicht ständig für Neukreationen den passenden ICD-Schlüssel suchen. Andererseits setzen Diagnosen den Arzt am schnellsten darüber in Kenntnis, mit wem er es zu tun hat. In MEDISTAR gibt es für das Erstellen aussagekräftiger Diagnosen eine hilfreiche Funktion. Gemeint ist das Hinzufügen …